Dr. Marcus Eßer - Facharzt für Neurologie

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Peripher-neurologische Erkrankungen, z.B. Karpaltunnelsyndrom, Sulcus ulnaris Syndrom und andere Engpasssyndrome
  • Wurzelkompressionssyndrome, Syndrom des engen Spinalkanals, inflammatorische Polyneuropathien
  • Extrapyramidale Erkrankungen, z.B. Morbus Parkinson, atypische Parkinson-Syndrome, Tremorsyndrome, Dystonien, Restless-Legs-Syndrom
  • Neuroimmunologische Erkrankungen, z.B. Myasthenia gravis, Guillain-Barré-Syndrom, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • degenerative Erkrankungen des Muskels  und des peripheren Nervensystems, z.B.Myositiden, Polyneuropathien
  • Neurootologische Erkrankungen, z.B. gutartiger Lagerungsschwindel, M.Meniere, vestibuläre Migräne
  • Vaskuläre Neurologie, z.B. Schlaganfallbehandlung und - vorbeugung inklusive Duplexsonographie der extra- und intrakraniellen Gefäße

 

Aus- und Weiterbildung

 

Abitur 1986 in Bad Neuenahr

1987-1994 Studium an der Rheinischen Friedrich-Wihelms-Universität Bonn und an der Universität zu Lübeck

1995 - 2005 Assistenzarzt, zuletzt Funktionsoberarzt im Klinikum Augsburg mit neurophysiologischem Schwerpunkt (Botulinumtoxin-/Bewegungsstörungsambulanz; Epilepsieambulanz; Intensiv- und Notfallneurologie)

2005 - 2006 Oberarzt Klinikum Krefeld

2006 - 12/2014 Oberarzt Klinikum Ludwigshafen am Rhein, in der Zeit Leiter des Neurophysiologischen Labors, zusätzlich Leitung der Stroke Unit über Jahre hinweg

 

Qualifikationen/Sonstiges

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysioloige
  • Zuletzt Ausbilder der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN) im Bereich Elektromyographie und -neurographie inklusive evozierter Potenziale
  • Zertifikat im Bereich der Elektroenzephalographie (EEG) der DGKN
  • Zertifikat im Bereich der Elektromyographie (EMG, NLG), Elektroneurographie und evozierter Potenziale (EP) der DGKN
  • Verkehrsmedizinische Qualifikation
  • Fachkunde Geriatrie
  • Mitglied des Ärztenetz Kreis Ahrweiler e.V.